Leopet automatischer Futterspender

Futterspender fuer Katzen und kleine Hunde

Der Leopet ist klein und kompakt und rutschfest. Das Prinzip ist denkbar einfach. Der Deckel in der Form eines ¾-Kreises lässt immer eine der vier Futterkammern offen, sodass sich alle Deine Tiere daran bedienen können. Sobald die nächste vorprogrammierte Fütterungszeit erreicht ist, dreht sich der Deckel weiter und öffnet so die nächste Kammer. Das kann ein- bis viermal täglich geschehen, und dementsprechend kann man den Leopet mit Futter für bis zu vier Tage befüllen. Bei einem Fassungsvermögen von 125ml pro Fach kannst Du auch genug Futter für mehrere Tiere hinterlegen. Allerdings können diese nicht gemeinsam fressen, sondern müssen dies aus Platzmangel nacheinander tun.

Da der Leopet keine Teile hat wo Futter steckenbleiben könnte, ist er auch für Nassfutter geeignet. Allerdings gibt es keinen Kühlakku, was an heißen Tagen nachteilig sein kann. Mein Tipp: Nassfutter kann man gut im Kühlschrank oder Gefrierfach vorkühlen.

Leider ist der Elektromotor, der den Deckel dreht, etwas laut, aber er dreht sich langsam und ich habe noch niemals gehört, dass sich eine Pfote darin verhakt hätte.

Ein weiteres kleines Ärgernis ist die Tatsache, dass man den Leopet nach jedem Ausschalten wieder neu programmieren muss.

Im Großen und Ganzen aber ist der Leopet ein verlässlicher, solide gebauter, schwer knackbarer Futterspender, der seinen Zweck gut erfüllt.

Hier kannst Du herausfinden, wie ich bei meinen Rezensionen vorgehe, und warum ich nur zu Amazon verlinke und nach welchen Kriterien ich die Links auswähle.

Wenn Du Fragen, Lob, Kritik oder Anregungen loswerden möchtest, schreib mir bitte eine Mail.

dirk@futterautomat-vergleich.de

Wenn Du ein Hund oder eine Katze bist und Informationen zu den rezensierten Produkten aus erster Hand hast, dann schreib an Dahdouh.

dahdouh@futterautomat-vergleich.de